Arbeitsschutz- und Schutzbrillen für Industrie und Handwerk

In der Produktion fliegen die Funken und Späne! Die Dreh-, Schleif- und Fräsmaschinen laufen in den Firmen mit hohen Geschwindigkeiten. Da rast schnell mal ein Teilchen mit hoher Geschwindigkeit durch die Luft. Wer dann seine Augen nicht geschützt hat, der kann schnell mal beim Notarzt landen. Nicht selten verletzten sich Arbeiter bei solchen Tätigkeiten die Augen. Daher denken Sie an den Schutz der Augen!

Anforderungen an Schutzbrillen

Bei modernen Schutzbrillen kann man viel Erwarten! Ein maximaler Schutz und gleichzeitig der Beste Tragekomfort ist die Voraussetzung für Arbeitsschutbrillen. Auch wenn sich beim Design in den letzten Jahren schon einiges getan hat, hat hier der Schutz Vorrang. Ein Schutzbrille für den Arbeitsalltag muss einiges aushalten. Sie muss für die jeweilige Situation passen. Es gibt Arbeitsschutzbrillen für zerspanende Tätigkeiten wie Drehen, Fräßen, Feilen, Schleifen oder Flexen. Ein anderes Einsatzgebiet ist Schweißen. Schweißerbrillen haben je nach Schweißart wieder verschiedene Vorraussetzungen. In den letzten Jahren sind auch Laserschutzbrillen immer mehr gefragt. Firmen die in verschiedenen produzierenden Sparten tätig sind benötigen einen guten Partner der Know How auf dem Gebiet Arbeitsschutz hat und die jeweiligen Abteilungen berät. Gerne beraten wir Sie und Ihre Personalabteilung in diesem Bereich. Unumgänglich ist auch der einzelne Termin mit jedem Angestellten zum Sehtest und zur Abstimmung auf den täglichen Arbeitsbereich. Ein weiterer vom Gesetzgeber vorgeschriebene Anforderung ist die ISO Zertifizierung für Arbeitsschutzbrillen. Wir als Ihr Partner in Ingolstadt, Manching und Reichertshofen beraten Sie gerne bezüglich dieser Themen.

Schutzbrillensortiment

In dem Optik Reichhart Schutzbrillensortiment finden Sie verschiedene Modelle in verschiedenen Größen. Seitenschutz ist bei allen Modellen gegeben. Wichtig ist die anatomische Anpassung um maximalen Schutz und maximalen Tragekomfort zu gewährleisten. Wir arbeiten mit verschiedenen Partnern wie UVEX oder Gloryfy Unbreakable um die hohen Herausforderungen an Stoß- und Zugfestigkeit zu garantieren. Die PSA - personalisierte Arbeitsschutzausrüstung wird individuell hergestellt, damit Sie auch funktioniert.

Unsere Korrektionsschutzbrillen werden nach der Europäischen Norm EN 166 hergestellt. Die Gläser werden natürlich in Sehstärke gefertigt. Je nach betriebsspezifische Herausforderung kommen verschiedenste Materialien zum Einsatz. Es gibt Gläser aus mineralischem Schutzglas, Kunststoffen ähnlich dem Plexiglas oder Hammerfeste Kunststoffe aus Polycarbonat sowie Weiterentwicklungen wie Trivex. UV 400 absorbierende Beschichtungen sowie Entspiegelungen oder anderen Eigenschaften sind möglich. Natürlich werden auch die Anforderungen an Arbeitsentfernungen und den Arbeitsplatz des Brillenträgers berücksichtigt. Schutzbrillen für die Ferne, Nähe, den Computerarbeitsplatz, PC oder als Gleitsichtglas sind möglich und auch gängige Praxis.

Arbeitgeberverträge und Personalverantwortliche

Schutzbrillen für Arbeitnehmer sind teil des Persönlichen Arbeitsschutzes eines Mitarbeiters. Mitverantwortlich ist der Arbeitgeber. Unfallverhütungsvorschriften werden vom Gesetzgeber vorgeschrieben und von der Berufsgenossenschaft kontrolliert. Kommt ein Mensch zu Schaden oder verliert im schlimmsten Fall das Augenlicht bei der Arbeit, weil die Arbeitsschutzvorschriften nicht eingehalten wurden, ist es natürlich in erster Line für den Geschädigten oft tragisch. Im weiteren Verlauf werden aber auch die Verantwortlichkeiten geprüft. Wird ein Fehler beim Personalverantwortlichen festgestellt wünschte sich jeder Betrieb im Vorfeld mehr für die Arbeitssicherheit der Mitarbeiter gemacht zu haben. 200 - 300 Euro für eine Arbeitsschutzbrille in Sehstärke ist für Arbeitgeber und Personalveranwortliche die bereits Erfahrungen mit Unfallkosten gemacht haben ein relativ kleine Ausgabe und wird gerne für jeden Fehlsichtigen Angestellten übernommen. Es gehört mit dazu, genau wie Handschuhe in der richtigen Größe.

Also Optikpartner der Firma UVEX vereinbaren wir Rahmenverträge mit Firmen die Ihre Mitarbeiter mit Schutzbrillen ausstatten. Wir beraten Sie und kümmern uns um Ihre Belange beim Arbeitsschutz der Augen und gleichzeitig guter Sicht. Wir Betreuen Sie gesamtheitlich, von Sehtest, Glasstärkenbestimmung, Arbeitsschutzberatung bis zur Pflege und dem Service der Arbeitsschutzbrillen.

Bei Fragen wenden Sie sich direkt an den Geschäftsführer der Optik Reichhart GmbH, Herrn Uli Schönauer, unter 0841 / 7 29 39.

Wir sehen uns.